Wir beraten, begleiten, informieren und organisieren

Eine Erkrankung und ein damit verbundener Krankenhausaufenthalt wirft für Patienten und Angehörige eine Menge Fragen auf. Im Genesungsprozess können Probleme in familiären, seelischen oder wirtschaftlichen Bereichen auftreten. Für die umfassende psychosoziale Unterstützung steht Ihnen der Sozialdienst zur Verfügung.

Der Klinische Sozialdienst fungiert als Schnittstelle zwischen dem Patienten, seinen Angehörigen, den behandelnden Berufsgruppen im Krankenhaus, kooperierenden Einrichtungen außerhalb der Kliniken und den Kostenträgern.

Klinische Sozialarbeit organisiert und koordiniert verantwortungsvoll die Übergänge zwischen den unterschiedlichen Versorgungsbereichen (stationär,  ambulant, Rehabilitation, Pflege), basierend auf einer ganzheitlichen Sichtweise,  berufsethischen Prinzipien und inhaltlich definierten Qualitätsstandards.

Die Inhalte der Beratung ergeben sich aus der Lebenssituation des Patienten und seinen persönlichen, familiären, sozialen und wirtschaftlichen Ressourcen.

Eine frühzeitige Kontaktaufnahme zu den Mitabeitern des Klinischen Sozialdienstes ist sinnvoll.

 

Beratungsinhalte

  • Leistungen der gesetzlichen und privaten Pflegeversicherung
  • Ambulante Pflegedienste/Ambulante Hospizdienste
  • Essen auf Rädern
  • Hausnotrufgerät
  • Behindertenfahrdienste
  • Schwerbehindertenausweis
  • Betreutes Wohnen
  • Selbsthilfegruppen
  • Vorsorgevollmachten

 

Kooperationspartner

  • Gesundheits- und Sozialämter
  • Versorgungsämter
  • Wohlfahrtsverbände
  • Bezirkssozial- bzw. allgemeine Sozialdienste
  • Sozialpsychiatrische Dienste
  • Beratungsstellen für Pflege- und Wohnungsfragen
  • Amtsgerichte (bei der Notwendigkeit einer Rechtsbetreuung nach dem Betreuungsgesetz)
  • Medizinischer Dienst (MDK)
  • Beratung und Organisation einer weiteren stationären Versorgung
  • Pflegeheime (stationäre Pflegeeinrichtungen)
  • Kurzzeitpflege
  • Hospizeinrichtungen
  • Einrichtungen für den Obdachlosenbereich (Wohnungsloseneinrichtunge)

 

Weitere Informationen
 

Patientenüberleitung im VKKD
 

Nach einem Krankenhausaufenthalt sind Patienten und ihre Angehörigen häufig auf weiterführende Hilfeleistungen angewiesen. Durch eine geplante und abgestimmte Überleitung vom Krankenhausaufenthalt nach hause oder in eine nachfolgende Einrichtung wird die Versorgung des Patienten optimiert. Unser Ziel ist die Sicherstellung der poststationären Versorgung. In Kooperation mit den Krankenhausärzten und dem Pflegepersonal wollen wir die Überleitung der Patienten in das häusliche Umfeld bestmöglich gestalten. Selbstverständlich haben die persönlichen Patientenwünsche für uns bei der Vermittlung von Hilfsdiensten höchste Priorität. Dabei arbeiten wir auch eng mit dem Sozialdienst in unserem Haus zusammen.