Detaillierte Planung und Vorbereitung

Maßgeschneiderte Anästhesie-Verfahren

Jeder Patient, der sich einer Operation unterziehen muss, benötigt eine Anästhesie. Hierunter versteht man eine medikamentös verursachte „Unempfindlichkeit“ insbesondere gegenüber den operativen Schmerzreizen.

Außer durch eine örtliche Betäubung kleinerer (Lokalanästhesie) oder auch größerer Körperabschnitte (Regionalanästhesie) kann eine Operation auch durch eine Allgemeinanästhesie, die sogenannte Vollnarkose, ermöglicht werden. Neben der anästhesiologischen Kernleistung erbringen die Anästhesisten in unserem Hause auch noch zahlreiche weitere Leistungen zur Absicherung eines möglichst komplikationsarmen und reibungslosen operativen Verlaufs.

Transparente Vorgehensweise

Die Mehrzahl der orthopädischen Eingriffe ist langfristig geplant. Alle Patienten, die sich einer großen Hüft-, Knie- oder Wirbelsäulenoperation unterziehen müssen, werden präoperativ ambulant durch die Klinik für Klinik für Anästhesiologie und Perioperative Medizin auf ihre Anästhesiefähigkeit hin untersucht. Bei kleineren Eingriffen erfolgt das auf Zuweisung durch die Operateure, falls die Patienten schwere Vorerkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Lunge oder des Nervensystems haben. Dieses Vorgehen sichert eine optimale Vorbereitung der Operation.

Mit dem bereits in der orthopädischen Ambulanz ausgehändigten Anästhesie-, Aufklärungs- und Einwilligungsbogen können sich die Patienten in Ruhe zu Hause auf das Gespräch vorbereiten, den Fragebogenteil ausfüllen und wichtige Krankenunterlagen von ihrem Hausarzt besorgen.

Im Rahmen des Anästhesievorgesprächs erhalten die Patienten zudem bereits Informationen über die für sie in Frage kommenden Anästhesieverfahren. Die endgültige Festlegung erfolgt dann mit der schriftlichen Einwilligungserteilung am Tag vor der Operation.

Zurück

Marienkrankenhaus Aktuell

22.02.18, 17.00 - 19.00 Uhr, VKKD Gesundheitsforum, Donnerstagsgespräche - muss immer alles raus? - Öfters mal nicht operieren

Neuere Entwicklungen in der Schild- und Nebenschilddrüsenchirurgie

[mehr]

10.03.18, 10.00-20.00 Uhr, VKKD Gesundheitsforum - Darmkrebs-Präventionstag - Vorsorge, Therapie, Aufklärung

Die Kooperationspartner des VKKD-DarmkrebsZentrums am Marien Hospital Düsseldorf informieren rund um...

[mehr]

12.03.18, 17.30-19.30 Uhr - VKKD Gesundheitsforum, Auch im Alter den Durchblick behalten

Neue OP-Methoden in der Augenheilkunde

[mehr]